Salman Ansari Menschen · Natur · Leben · Literatur · Musik

20Sep/100

MINT-Fragestellungen in Kindertagesstätten und Grundschulen

Kapitel: | Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Weiter |

Das Fieber "weg von der Natur, hin zur Apparatur"

Seit der ist eine beunruhigende Entwicklung zu beobachten, die nicht nur die Kindergärten, sondern auch zahlreiche andere Projekte betrifft12,17 , die naturwissenschaftliche Bildung in Kindergärten und Grundschulen propagieren. Das Fieber "weg von der Natur, hin zur Apparatur" scheint, um sich zu greifen.
Die folgende Zeichnung von Marie Marcks fasst diesen Sachverhalt so zusammen:

Es gibt keine einzige empirische Studie, die für die Effizienz solcher Projekte spricht. Ohnehin ist es fragwürdig, Kinder mit Fragen und Aktivitäten zu belasten, die sie unmöglich nachvollziehen können.
Es wird übersehen, dass Experimente Reduktionen und Manipulationen der Wirklichkeit darstellen. Jedes Experiment verlangt Methode und Kontrolle. In der Geschichte der Naturwissenschaften stand niemals das Experiment am Anfang einer Fragestellung, sondern am Anfang war das Gewahrwerden eines Phänomens, das zur Bildung von Fragen und Hypothesen führte.

Kapitel: | Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Weiter |

hat dir dieser Artikel gefallen?

Dann abonniere doch diesen Blog per RSS Feed!

Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Prüfcode * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Trackbacks are disabled.