Salman Ansari Menschen · Natur · Leben · Literatur · Musik

25Feb/120

Kinder sind Forscher ohne Pipette

Eine Kita in Offenbach. Martin, Larisa und Ayub malen. Vor jedem Kind stehen drei kleine Töpfe mit den drei Grundfarben, ebenso ein Gefäß mit Pinseln. Ausgehend von drei Farben sollen die Kinder weitere Farben erzeugen. Einige wollen ihre Finger auf keinen Fall schmutzig machen. Sie nehmen die Pinsel. Martin geht sehr langsam vor. Als er […]

29Jan/120

Denken wie die Kinder

In Offenbach, der Stadt mit den meisten Ausländern, gibt es ein besonderes Kita-Projekt. Es will weg von der akademisierten Frühbildung, hin zum Staunen – und zur Sprache. Ein Artikel von Cornelia von Wrangel veröffentlicht am 29. Januar 2012 in der Frankfurter Allgemeinen Sontagszeitung, S. 3

17Nov/110

Naturerfahrung ist nicht Naturwissenschaft

Über die Gegenläufigkeit des pädagogischen Ansatzes vom „Haus der kleinen Forscher“ Quelle: SinnStiftung Die Natur ist ein Netzwerk von unbegreiflicher Dimension. Das Merkmal dieses Netzwerkes zeichnet sich durch die wechselseitige Abhängigkeit aus, und diese Abhängigkeit manifestiert sich in unzählbaren Mustern. Die Natur ist viel zu komplex, um sie zu verstehen. Was wir von ihr zu […]

17Nov/110

Nur heile Seelen sehen die Natur

ZURÜCK IN DEN WALD? Der amerikanische Umweltaktivist Richard Louv will „unseren Kindern die Natur zurückgeben“. Die Vielfalt von Naturphänomenen ist aber auch in Metropolen erfahrbar. Quelle: taz Richard Louv hat ein viel beachtetes Buch geschrieben, dessen Hauptthese lautet: Kinder brauchen Natur, um von den Krankheiten der Zivilisation geheilt zu werden. Die Ursache ihrer Hyperaktivität, Computersucht, […]

17Nov/110

Wozu experimentieren, wozu die Reduktion der Wirklichkeit?

Die Erfahrungen aus der Arbeit von Ansari in den Kitas lassen ein grundlegendes Problem erkennen: Oft besteht eine Kluft zwischen dem, was ein Kind meint und dem, was wir Erwachsenen verstehen. Erwachsene stellen häufig ein Experiment in den Mittelpunkt und möchten damit bestimmte Naturgesetzmäßigkeiten sichtbar machen, wobei das Ergebnis bzw. die Deutung / Beschreibung des […]

14Feb/110

Kinder stellen Fragen über Dinge, die ihnen rätselhaft erscheinen

Die naturwissenschaftliche Bildung in Kindergärten ist in den Bildungsplänen der einzelnen Bundesländer verankert. Inzwischen warnen Wissenschaftler vor zu hohen oder gar falschen Erwartungen. Wie funktioniert also naturwissenschaftliche Bildung in den Kindergärten richtig?

1Dez/100

Kleene wollen allet alleene machen

Salman Ansari, eine Art Berater fürs Staunen, und das „Haus der Kleinen Forscher“ zeigen, wie einfach Naturerforschung ist. Lernen gilt als „Drang zur Selbständigkeit“.

13Okt/100

Die Kinder entdecken die Natur und sich selbst

In dem Beitrag werden zunächst grundlegende Gedanken zum naturwissenschaftlichen Lernen jüngerer Kinder diskutiert. Im Mittelpunkt steht dabei das implizite Wissen von Kindern zu naturwissenschaftlichen Beobachtungen und Möglichkeiten, es ihnen bewusst zu machen.

20Sep/100

MINT-Fragestellungen in Kindertagesstätten und Grundschulen

Am 20./21.09.2010 fand in Zusammenarbeit mit der Deutsche Telekom Stiftung in der Hansestadt Rostock eine gemeinsame Fachtagung der Kultusministerkonferenz und der Jugend- und Familienministerkonferenz zum Thema „MINT-Fragestellungen in Kindertagesstätten und Grundschulen“ statt.

23Jul/100

Frühkindliche Bildungshysterie – Chemie für Zweijährige

Naturwissenschaftliche Schulung fängt mittlerweile schon im Kindergarten an. Salman Ansari, Chemiker und Experte für frühkindliche Bildung, hält von derlei Ambitionen herzlich wenig. Salman Ansari im Gespräch mit FOCUS-SCHULE-Autorin Claudia Jacobs.